Für das Gefühl, gut aufgehoben zu sein

Mit der Diagnose Krebs kommen viele Fragen auf. Wir nehmen all Ihre Fragen und Bedürfnisse ernst und nehmen uns Zeit für ausführliche Aufklärungsgespräche mit Ihnen und Ihren Angehörigen.

Mehr über uns

"Ich nehme mir viel Zeit, meine Patientinnen und Patienten in einer geschützten Atmosphäre umfassend über ihr Krankheitsbild zu informieren."

Dr. med. Dorit Brunotte, stellvertretende Leiterin Brustzentrum

IHR AUFENTHALT BEI UNS

Wir möchten Sie so gut es geht auf Ihre Zeit bei uns im Krankenhaus vorbereiten. Hier erfahren Sie, wie Ihr Aufenthalt aussehen könnte und was Sie beachten müssen. 

Diagnose

Je nach Krebserkrankung stehen uns unterschiedliche Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Mit diesen stellen wir die Art des Tumors fest, insbesondere seine Aggressivität und Ausbreitung.

Befunde

Durch eine Gewebeprobe des Tumors können wir herausfinden, um welche Art es sich handelt. Die ersten Untersuchungsergebnisse können wir mit Ihnen bereits nach wenigen Tagen besprechen.

Nach der Operation

Nach dem operativen Eingriff beginnen wir mit Rehabilitationsmaßnahmen. Je nachdem, was operiert wurde, werden Sie eventuell für kurze Zeit in Ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sein. Mit unserem physiotherapeutischen Team stellen Sie Ihre Mobilität durch Übungen schnell wieder her.

Weitere Therapien und Behandlungen

In unseren wöchentlichen Tumorkonferenzen besprechen wir uns zu Ihrer individuellen weiteren Behandlung. Diese stimmen wir gemeinsam mit Ihnen und den Ärztinnen und Ärzten, die Sie weiterhin betreuen, ab. Zu dieser Nachbehandlung gehören je nach Ihrer Erkrankung beispielsweise Chemo-, Strahlen- und/oder Antikörpertherapien.

Zusätzliche Services und Leistungen

Neben der rein somatischen Behandlung ist uns ein ganzheitlicher Therapieansatz wichtig. Deshalb haben Sie bei uns vor Ort die Möglichkeit, psychoonkologische und seelsorgerische Unterstützung zu bekommen. Bei allen Fragen bezüglich Ihres Alltags nach dem Aufenthalt (z. B. Wiedereingliederung in die Arbeit oder ambulante Pflege) ist unser Krankenhaussozialdienst für Sie da.

Checkliste für Ihren Aufenthalt

Bitte bringen Sie Folgendes für Ihren Aufenthalt mit:

Unterlagen für die Aufnahme

  • Einweisung des Haus- oder Facharztes (Einweisungsschein)
  • Befreiungsausweis von Zuzahlungen, Quittungen bereits geleisteter Zuzahlungen
  • Versicherungskarte Ihrer Krankenkasse
  • Falls gegeben, die Zusage der Kostenübernahme durch eine private Zusatzversicherung
  • Personalausweis

Unterlagen für Ärzte und Pflegepersonal

  • Vorbefunde des niedergelassenen Arztes wie Berichte, Befunde, Röntgenaufnahmen – gerne auch auf einer CD – damit wir unnötige Doppeluntersuchungen vermeiden
  • Ggf. Marcumar-Ausweis, Röntgen-, Diabetes-, Prothesenpass, Allergie-Ausweis
  • Liste Ihrer Medikamente sowie Mitnahme Ihrer regelmäßig einzunehmenden Medikamente
  • Pflegeüberleitungsbogen der Sozialstation bei bestehender häuslich-ambulanter Pflege
  • Ggf. Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung

Sonstiges

  • Handtücher, Waschlappen, Badetuch,
  • Hygieneartikel (wie z. B. Zahnbürste, Duschgel, Kamm)
  • Bequeme Kleidung
  • Schlafkleidung
  • Hausschuhe, festes Schuhwerk, Trainingsschuhe
  • Sportkleidung
  • Kleidung für die Entlassung
  • Kleinerer Geldbetrag (z. B. für Telefon, Fernsehergebühren, Kaffee, Zeitschriften)
  • Geld für die gesetzliche Zuzahlung (10 EUR/Tag)
  • Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Für Patientinnen des Brustzentrums: Sport-BH

MIT UNSEREN PARTNERN RUNDUM BETREUT

Eine ganzheitliche Betreuung unserer Patientinnen und Patienten ist uns wichtig. Dafür bekommen wir Unterstützung von unseren Kooperationspartnern. Viele davon sind sogar stationär für Sie verfügbar.
Psychoonkologischer Dienst
Krankenhaussozialdienst
Fachkrankenpflege Onkologie
Seelsorge
Physikalische Therapie
Selbsthilfegruppe

Unsere Zentren im Überblick

Zertifikate unserer Zentren

Telefon

02841/200-0

Telefonzentrale

Adresse

Bethanienstraße 21
47441 Moers