gynäkologisches zentrum


Im Falle einer Krebserkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane stehen wir an Ihrer Seite. In unserem Gynäkologischen Zentrum finden wir eine passende Behandlung für Sie. Es ist uns wichtig, dass Sie vollumfänglich versorgt werden – medizinisch und seelisch.

Mehr über uns

„Gerade bei schwerwiegenden gynäkologischen Krankheiten sind mir Achtung der Intimität und Sensibilität bei Beratung und Behandlung besonders wichtig."

Dr. Peter Tönnies, Leiter des Gynäkologischen Zentrums

Viele Möglichkeiten der Besserung

In Bezug auf unsere Leistungen sind wir breit aufgestellt. So können wir Ihre Erkrankung umfassend und individuell behandeln.

Früherkennung

  • Dysplasiesprechstunde
  •   Spezialisierte Indikationssprechstunde

Diagnostik

Therapie

  • Operationen (laparoskopische Operation von Gebärmutterschleimhautkrebs inklusive Wächter-lymphknotenentfernung (ICG), Radikaloperation von Gebärmutterhals-, Eierstocks-, Vulva- und Vaginalkrebs inklusive Wächterlymphknoten-entfernung im Becken und in der Leiste, onkoplastisch-rekonstruktive Eingriffe, Lipofilling der Vulva)
  • Chemotherapie
  • Antikörpertherapie
  • Immuntherapie
  • Strahlentherapie
  • Endokrine Therapie
  • Weitere aktuelle systemische Therapien

NACHSORGE

  • Die spezialisierte Nachsorge findet bei Ihrem betreuenden Frauenarzt statt, mit denen wir im engen Austausch stehen.

IHR AUFENTHALT BEI UNS

Sie stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Deshalb ist es uns besonders wichtig, Sie über alle Schritte der Behandlung aufzuklären und Sie einzubeziehen. Welche das sind, lesen Sie hier.

Diagnose

Möglicherweise ist bei Ihnen bereits die Diagnose Genitalkrebs gesichert worden. Bei unklaren Befunden stehen bei uns modernste Untersuchungsmethoden der Sicherung zur Verfügung. Daraufhin wird ein leitliniengerechtes Therapiekonzept individuell für Sie festgelegt. Unsere Empfehlung besprechen wir detailliert mit Ihnen und gerne auch mit Ihren Angehörigen.

Befunde

Das Institut für Pathologie befindet sich auf dem Krankenhausgelände. Durch den kurzen Weg können wir die Untersuchungsergebnisse entnommener Gewebeproben unverzüglich nach der Operation mit Ihnen besprechen. Bevor wir die für Sie individuell passende Nachbehandlung im Zentrum abstimmen, führen wir weitere detaillierte Untersuchungen am Tumorgewebe durch, über die wir Sie immer auf dem Laufenden halten.

Nach der Operation

Physiotherapeutische Übungen

Dank modernster Operationstechniken sind heutzutage funktionelle Einschränkungen äußerst selten. Dennoch steht Ihnen unser Team der Physiotherapie mit Übungen für alle Fälle zur Verfügung.

Untersuchungen

Meistens lässt sich bereits vor der Operation durch spezielle Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen von Lunge, Leber und Skelettsystem überprüfen, ob ein neu entdeckter Tumor schon zu Absiedlungen (Metastasen) geführt hat.

Weitere Therapien und Behandlungen

Bestrahlung

Bei manchen Tumorarten ist eine postoperative Bestrahlung notwendig. Diese kann in aller Regel auch auf unserem Campus durchgeführt werden.

Tumorkonferenzen

Liegen uns alle notwendigen Befunde vor, wird Ihre individuelle Nachbehandlung auf unserer Tumorkonferenz entschieden. Hier besprechen alle beteiligten Fachärztinnen und Fachärzte – also Operateurinnen und Operateure, Onkologinnen und Onkologen, Radiologinnen und Radiologen, Pathologinnen und Pathologen sowie Strahlentherapeutinnen und Strahlentherapeuten –die für Sie bestmögliche Behandlung, z. B. Chemotherapie und/oder Strahlentherapie. In einem ausführlichen Gespräch gehen wir gemeinsam mit Ihnen die Therapie der weiteren Behandlung durch.

Soziale und psychologische Betreuung

Während der gesamten Therapie stehen unsere Psychoonkologinnen und –onkologen unterstützend an Ihrer Seite. Unsere speziell ausgebildeten onkologischen Schwestern begleiten Sie während der gesamten Therapie im Gynäkologischen Tumorzentrum. Direkt nach der Operation werden Sie durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes umfassend beraten, z. B. zu Fragen rund um Arbeitsunfähigkeit und Anschlussbehandlungen. Zusätzlich bieten Mitarbeiterinnen lokaler Selbsthilfegruppen zweimal im Monat Gespräche auf der Station an.

Unsere Partner für Ihren Weg der Besserung

Der Heilungsprozess geht über den medizinischen Aspekt hinaus. Unsere Partnerinnen und Partner helfen Ihnen mit ihrem Fachwissen und Handwerk.

Seelsorge & Selbsthilfe

Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger unterstützen Sie und Ihre Angehörigen. Mit den ortsansässigen Selbsthilfegruppen pflegen wir einen regen Austausch und stellen gerne einen Kontakt für Sie her.

Schminkkurse

In Kooperation mit DKMS Life bieten wir auf unserem Campus kostenlose Kosmetikseminare für Frauen während der Chemotherapie an.

Perückenmacher

Nach einer persönlichen, individuellen Beratung passen unsere Partnerinnen und Partner Haarteile an Ihre Bedürfnisse an.

„Krebs zu haben, ist oft ein Schock. Wir unterstützen Sie professionell und einfühlsam auf Ihrem Weg."

Melissa Heye, Fachkrankenschwester für Onkologie und Palliative Care

Unser Team


In unserem Team ziehen alle an einem Strang, um Ihnen die bestmögliche Behandlung und Pflege bieten zu können. Hier lernen Sie unser Team kennen.

Ärzte-Team

Unsere Ärzte 

Auf Augenhöhe – so begegnen die Ärztinnen und Ärzte der Frauenklinik ihren Patientinnen und Patienten. Auf ihre Kompetenz und Erfahrenheit können Sie zählen.


Schwestern-Team

Unsere Schwestern

Unser aufgeschlossenes und kompetentes Team begleitet Sie über die Dauer Ihres Aufenthaltes.

Zertifikate unserer Zentren

Telefon

02841/200-0

Telefonzentrale

Adresse

Bethanienstraße 21
47441 Moers